Wettbewerb Schulhaus Sachseln

Das dreigeschossige, quadratisch konzipierte Atriumgebäude bildet den östlichen Abschluss der Schulanlage. Mit nur zwei Obergeschossen ergibt sich ein flach gehaltenes Volumen.

Die Setzung in das abfallende Gelände und die Transparenz des Sockelgeschosses bewirken eine optimale Integration des Baukörpers in die Gesamtanlage. Bunte, in unregelmässigen Abständen angebrachte Glaslamellen differenzieren die beiden Obergeschosse vom Sockelgeschoss und verweisen damit auf ihre unterschiedlichen Nutzungen. Der formalen Strenge des flachen Volumens mit seiner schlichten Fassadengliederung steht eine grosse Flexibilität der Raumaufteilung im Innern gegenüber.

Die Unterrichtsräume für die Primarschule nehmen die beiden Obergeschosse ein und sind von der Edisriederstrasse direkt erschlossen. Im Sockelgeschoss, befinden sich die Räume der fünf Kindergärten, sowie der beiden Hauswirtschafts-Abteilungen.

Der Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit der STARAG Architekten AG geplant.